Rückblick Alpencup 2020

Rückblick Alpencup 2020

Leider konnten wir erstmals in der 35 jährigen Alpencupgeschichte nicht alle 7 Trials durchführen. Corona bedingt mussten wir 4 Läufe streichen und so kamen nur 3 Bewerbe zur Austragung!

Auch die Jahreswertung konnte nicht durchgeführt werden aufgrund der geringen Zahl der Bewerbe.

Wir konnten wenigstens Molln, Schneitzlreuth und Gaissau durchführen. Dafür waren uns die treuen Alpencupteilnehmer sehr dankbar!

Manche hatten Bedenken an einer Off Road Veranstaltung teilzunehmen und blieben daher lieber daheim, was nicht zu verdenken war!

Trotzdem konnten wir 2020 wieder 44 Starter willkommen heißen.

Der Anfang wurde in Molln gemacht. Herrliches Kaiserwetter begrüßte die 17 Teilnehmer. Da macht 4x4 richtig Spaß! Sonnige Wiesensektionen und schattige Waldpassagen wechselten sich ab. Jeder kam auf seine Kosten und wer da war erlebte einen tollen Off Road Tag! So soll es sein-Spaß mit gleichgesinnten und seinen geliebten 4x4 artgerecht bewegen. Was Schöneres gibt es nicht! Der 4x4 Club Salzburg hat mit seinen Helfern wieder gute Arbeit geleistet.

Danach war Schneitzreuth in Bayern dran. Familie Pichler stellte uns dankenswerter Weise wieder Ihr Gelände zur Verfügung und sorgten auch mit Ihren legendären Fischspezialitäten für einen unvergesslichen Tag. Auch hier war zuerst schwitzen angesagt. Ein heißer Augusttag forderte auch manche Trialgeräte mit den hohen Temperaturen. 13 Teilnehmer kamen zu dem Event und haben es sicher nicht bereut! Der 4x4 Club Salzburg sorgte wieder für abwechslungsreiche Sektionen im Gelände. Für jeden war wieder etwas dabei. Der Wetterbericht hatte schwere Regenfälle vorausgesagt, die auch pünktlich um 17.00 Uhr eintrafen. Aber es waren fast alle Teilnehmer bereits fertig und nur beim Verladen der 4x4 Geräte wurden einige nass! Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch und die Siegerehrung wurde unter den „Sonnenschirmen“ abgehalten.

Jetzt war Gaissau an der Reihe. Aber auch hier gab es 2020 was Neues! Am Freitag beim Streckenbau war noch alles in Ordnung, aber am Abend kam eine gewaltige Schlechtwetterfront mit zuerst Regen und dann ergiebigem Schneefall. Am Samstag war es unmöglich zum Start auch nur einer einzigen Sektion zu kommen. Der Almboden war unter ca. 25 cm nassem Schnee so rutschig, dass an eine Austragung des Trials nicht zu denken war. Auch wäre die Sicherheit nicht mehr gewährleistet gewesen und so musste erstmals ein Alpencupbewerb verschoben werden.
Goldrichtige Entscheidung-am nächsten Samstag war der Wettergott gütlich gestimmt und hat super Wetter für die Trialfahrer organisiert. Selektive Sektionen, teilweise noch immer feucht, sorgten für Trialspaß der besten Sorte. Auch hier hat der 4x4 Club Salzburg mit seinen unermüdlichen Helfern für einen erlebnisreichen Allradtag gesorgt. Die Siegerehrung fand anschließend im Gelände beim Lasserbauern statt. Wie immer hat uns die Familie Wallmann den ganzen Tag über bestens mit Speis und Trank versorgt. Ein herzliches Dankeschön für Ihre bereits seit Jahrzehnten hervorragende Gastfreundschaft.

Wir hoffen alle, dass 2021 wieder ein halbwegs normales Off Road Jahr wird – es kann eigentlich nur besser werden! Sobald es wieder losgehen kann, werde wir euch alle verständigen und hoffen dann auf wieder zahlreiche Teilnehmer bei den Alpencupbewerben!

Bis bald
Der Alpencupkoordinator
Heinrich Albert


Anmeldung

crossmenu